Evang.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis - Bayreuth

Magdalenenkirche

Ecke Frankenwaldstraße und Magdalenenweg im Stadtteil Grunau - Parkplätze sind neben der Kirche und in der Umgebung vorhanden.

Seit der Einweihung der Kirche vor 25 Jahren am 7. Oktober 1990 hat sich die Magdalenenkirche zu einer der beliebtesten Kirchen in Bayreuth gemausert. Anfangs noch umstritten, ob es diese Filialkirche der Gemeinde St. Johannis überhaupt braucht, stößt sie heute bei manchen Gottesdiensten an die Grenzen ihres Fassungsvermögens.

Sie ist eine moderne, in Holz und Glas gehaltene Kirche, mit flexibler Ausstattung: Altar, Taufstein und Stühle - alles kann bewegt und verändert aufgebaut werden. Die Eckbänke verleihen der Kirche einen gemütlichen, familiären Charakter. Ein Übertragungsraum für Eltern mit kleinen Kindern, der durch eine große Glasscheibe den Blick in den Gottesdienstraum freigibt, macht sie zu einem besonders beliebten Angebot für junge Eltern. Diese Besonderheit, die der Kirchenvorstand gegen den Architekten durchsetzte, der eigentlich ein Stuhllager geplant hatte, unterscheidet sie auch von ihrer Zwillingskirche der Gnadenkirche in Adelsried.


Seit Ostern 1993 konnte die Kirche eine weitere Besonderheit für sich verbuchen. Eine englische Collins-Orgel wurde eingeweiht, die im süddeutschen Raum einzigartig ist. 2010 wurde diese Orgel von ihrem Orgelbaumeister noch einmal um einige Register erweitert und bei der 20 Jahr-Feier am 10.10.2010 in einem Festgottesdienst um 10 Uhr in den gottesdienstlichen Gebrauch genommen.



Seite auf dem Stand vom 30.06.2015KontaktImpressum